07. September 2011, Südpfalz-Kurier – Die Weinstraße ohne motorisierten Verkehr

Das erlebten viele tausend Menschen am autofreien Erlebnistag auch in Klingenmünster. Die Mitglieder der Bürgerinitiative Klingenmünster (BIK) genossen diesen paradiesischen Zustand besonders, kommt er doch ihrem Ziel, dem Bau der Umgehungsstraße und damit Entlastung der Ortsdurchfahrt, sehr nahe. Um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen, hatte die BIK auf dem Kreisel am nördlichen Eingang der Gemeinde ein Transparent aufgestellt. „Weinstraße statt Weinstraße“ stand darauf, und was mit diesem eigentlich absurden Satz gemeint ist, wurde klar durch ein weinendes Gesicht, das an den quälenden Schwerlastverkehr denkt, und durch lachende Trauben im Weinstraßenemblem.
Die Bürgerinitiative beteiligte sich am Weinstraßenerlebnistag durch einen Stand mit karibischem Flair, an dem unter Palmen vorwiegend alkoholfreie Cocktails angeboten werden. An den Kerwetagen in Klingenmünster war die BIK an einem gemeinsamen Stand mit dem Sportverein ebenfalls aktiv.
(Reich)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.